Freitag, 2. März 2012

Stellung beziehen - challenge gescheitert?

Nach all dem, was die letzten Tage so auf facebook abging muss ich nach Tag 10 meiner selbst ausgerufenen Hildmann heart Moschinski Challenge einmal klar Stellung beziehen.

Ich bin immer noch der Meinung, dass dieses aufeinander rumhacken nichts bringt. Niemand muss sich immer lieb haben oder der gleichen Meinung sein aber wir müssen uns auch nicht gegenseitig das Leben schwer machen, sondern sollten Toleranz walten lassen, nebeneinander arbeiten, sich mehr oder weniger ergänzen. Live and let die. Genau das Gegenteil dieser Überzeugung hat Attila Hildmann in den letzten Tagen aber mehr als deutlich vertreten.

Ein Verhalten, wie es sich A.H. derzeit Björn Moschinski und Kim Wonderland gegenüber leistet kann ich nicht nachvollziehen, da es dafür auch überhaupt keinen Anlass gab. Der Sieg des VeBu-Votings muss dem Guten einfach zu Kopf gestiegen sein. Nach seiner Dankesrede musste ich wirklich lachen. "Für mich ist das nicht nur ein Preis für das beste vegane Kochbuh, sondern auch ein Preis dafür, wie man mit Menschen umgeht." Lieber Attila. Den Preis würdest du ganz bestimmt nicht gewinnen. Wirklich nicht.
Ich habe wirklich versucht, objektiv an die Sache ranzugehen. Schließlich soll man nicht über einen Menschen urteilen, bevor man nicht in seinen Schuhen seinen Weg gegangen ist. Bestimmt hat es Attila Hildmann nicht immer ganz leicht, aber es heißt auch "gib einem Menschen Macht, und du erkennst seinen wahren Charakter." Und wie er sich aufspielt, seitdem er diesen dummen VeBu-Preis gewonnen hat... Wie auch immer. Auch wenn A. Hildmann im Fernsehen bisher einen passablen bis guten Eindruck macht und auch, wenn er wohl ganz gute Rezepte zustande bringt gilt auch für mich: Ich brauche nicht alle Menschen gern haben. Und wer sich so respektlos seinen Mitmenschen gegenüber gebahrt, den muss ich garantiert nicht mögen.

Also möchte ich mich hiermit ganz offiziell von ihm verabschieden. Ich habe ihn aus meiner facebook friendlist gelöscht, weil ich mich wirklich nur noch ärgere, wenn ich etwas von ihm lese, ich werde seine TV-Auftritte nicht mehr verfolgen, auch in Zukunft keine Bücher von ihm kaufen, nichts mehr über ihn bloggen. Einem Menschen mit so schlechten Manieren sollte man nicht noch mehr Plattform bieten.

Stattdessen werde ich wie gehabt Björn Moschinski und Kim Wonderland soweit es geht unterstützen und mich auf positiven und konstruktiven Austausch mit meinen veganen Mitmenschen beschränken.

In diesem Sinne: Habt einen schönen Tag ;)

Kommentare:

Mausflaus hat gesagt…

kim hat bei dem kindergarten allerdings auch noch mitgemacht; kommentar "vor 5 jahren hast du mich noch um rezepte angebettelt. geh spielen, attila!" oder so. seither ist sie mir nicht mehr ganz so sympathisch wie früher.

Jane hat gesagt…

was für ein kindergarten!

Ich hab keinen von denen in meiner Freundesliste, ich lese mir viel lieber eure interessanten Blogs durch - geschrieben von wirklich sympathisch wirkenden "normalen" Menschen. :)

PD hat gesagt…

Go for it!