Dienstag, 3. April 2012

Neuorientierung

Ich habe die letzten Wochen, die ich so gut wie nicht online war genutzt und für mich herausgefunden, was ich wirklich will.

Ich will:
nicht mehr studieren.
möglichst nah bei Freunden und Familie sein.
einen Beruf, mit dem ich auch international arbeiten kann,
in dem es Spielraum für Kreativität gibt.
ich will nicht das große Geld machen, sondern mit dem glücklich sein, was ich habe.
ich möchte mit Lebensmitteln arbeiten, aber nicht mit Tierleichen.
ich möchte tolle vegane Süßigkeiten/Süßspeisen/Kuchen essen können und nicht jedesmal an der Sahne, Geschmack oder Konsistenz verzweifeln, weil ich einfach keine Ahnung davon habe.
Ich will nie wieder hören "ach, aber du isst ja eh keinen Kuchen."
Ich will Geburtstagskuchen. An meinem Geburtstag und an allen anderen Tagen auch, wo man Kuchen isst. Ich will, dass mein Essen für jeden gut genug ist und nicht nur zwar vegan aber dann doch nicht so lecker, wie die anderen unveganen Sachen. 
Ich will Patissiér werden. 

Es gibt leider keine direkte Ausbildung zum Patissiér (soweit ich weiß), das heißt, man muss vorher Koch oder Konditor gelernt haben.
Die letzten zwei Wochen habe ich ein Praktikum in einer Konditorei in Köln gemacht und das hat mir wirklich Spaß gemacht und mich darin bestätigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
Allerdings ist es in der Konditorei eben so, dass man fast jeden Tag das gleiche (altbackene) Zeug macht und gerade dieser Betrieb in dem ich war genau das nicht macht, was ich gerne (für eine Konditorausbildung zuersteinmal) hätte: Pralinen, Petits Fours, Muffins/Cupcakes, Cookies, süße Desserts wie Cremespeisen oder Mousse, Eis und Schokolade. Stattdessen Sahne- und Buttercremetorten en masse und Dauergebäck. Diese langweiligen Standartdinger eben, die man auch in jeder Tiefkühltruhe im Supermarkt findet.
Das heißt für mich jetzt ersteinmal auf große Suche, nach der richtigen Lehrstelle gehen.

Falls jemand von euch einen heißen Tipp im Umkreis Köln hat, bitte bitte bescheid sagen ;)
Habt einen schönen Tag =)

Kommentare:

Veganovin hat gesagt…

Ich habe leider keinen Tipp im Umkreis Köln, aber diese Vegan-Bloggerin hat ihren eigenen Back-Versand übers Internet aufgebaut: http://aliensdayout.com

Mausflaus hat gesagt…

kennst du wahrscheinlich schon, aber lieber 1x mehr erwähnen:
http://zuckerhaus.blogspot.de/
diese veganerin macht ne ausbildung zur konditorin, vielleicht hat sie tipps.

Anonym hat gesagt…

könntest aber auch zu ende studieren, danach kapital erwirtschaften und damit eine vegane patisserie eröffnen

Blumenkind hat gesagt…

Hast du auch schon an die Möglichkeit gedacht, vielleicht privat jemand zu finden, der dir gezielt das beibringt, was du können möchtest?