Montag, 12. Dezember 2011

kleiner Hildmann-Aufreger der Woche

Die in den hildmannschen Rezepten wohl immer wieder benötigte Sojatoo (aufschlagbare Sojasahne) ist seit geraumer Zeit nicht mehr lieferbar. Heißt, einige Rezepte können nicht oder nur schlecht nachgekocht werden, ABER der gute Attila hat natürlich eine Lösung parat. Weil Koch ist ja nicht dumm und hat gleich eine eigene selfmade Variante für eine aufschlagbare Sojasahne entwickelt, wie er einem über facebook immer wieder unter die Nase schmiert. Das Rezept dafür gibt's dann natürlich, wie sollte es auch anders sein: in seinem nächsten Kochbuch zu KAUFEN. Toll. Wirklich. Wenn meine Käufer und Leser mit dem schon gekauften Buch bzw einigen Teilen davon, nichts mehr anfangen können, fände ich es doch nur fair, sobald ich eine Lösung für dieses Problem gefunden habe, diese öffentlich zu machen. Daraus noch Profit zu schlagen, dass die Leute mit dem schon gekauften Werk nichts mehr anfangen können, finde ich moralisch zumindest mal stark fragwürdig und ehrlich gesagt: wenn ich schon ein Buch von ihm gekauft hätte, würde ich mir durchaus erlauben, zu behaupten, der Kerl ist ein profitgieriger ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

:D Ich liebe diesen Beitrag!

LG Federchen

SIlke hat gesagt…

hi habibti! ich habe das buch nicht gekauft, weil mir das zu teuer erschien. einige egrichte habe ich von diveresen videos nachkochen können. da ich schon lange veganerin bin, war ich über den positiv effekt vom veganer ernährung mir im vorfeld bewusst. mein eindruck ist bei herrn Attila Hildmann das es mehr marketing statt kcohen ist.